return to the sacred feminine – zurück zum heiligen Weiblichen

Als ich das Seminar aus den Akasha Chroniken bekam, war das für mich ein tiefes Verstehen meines eigenen

Lebensweges. Auf einmal wurde dieser rote Faden sichtbar. DSC_1134_final-4

 

Auf einmal konnte ich sehen, wie die Ereignisse in meinem Leben

mich immer näher zu diesem Thema geführt hatten. Ich konnte

spüren, wie meine Seele erschauerte. Denn genau das war es und ist es,

was sie – was ich in diesem Leben zu geben habe. Genau das ist mein Geschenk, meine Gabe an dich.

Dieses heilige Weibliche wieder in die Welt zu tragen. Oder vielleicht sogar das erste Mal in die Welt zu

bringen. Ich wollte dieses Seminar für meinen Kraftplatz in China. Und so wird es dort erst zu seiner vollen

Kraft entfaltet werden. Trotzdem möchte ich den Frauen in Europa dieses grosse Geschenk nicht

vorenthalten. {…} 

Und was ist das „heilige Weibliche“? Wie kann man es beschreiben?

  • Es ist ein sich tief entspannen in den eigenen Körper.
  • Es ist sich einlassen auf den energetischen Strom, der durch den Körper fliesst
  • Es ist ein Hinabsinken in den Schoß der grossen Mutter und sich ihr überlassen

 

Und dann spürst du einen kleinen Funken, ein Leuchten in dir. Und du merkst, das dieser Funke lebendig ist.

Und er ist so anziehend, daß du nicht anders kannst, als ihm deine Aufmerksamkeit zu schenken.

Und dadurch wird er grösser, pulsierend in deinem Becken. Dieses Licht beginnt, dich zu erfüllen und zu

nähren. Du spürst, wie du diese Seelenahrung aufsaugst wie ein vertrockneter Schwamm.

Lotus pond

Bis du ganz genährt bist. Und dann wendet sich deine Aufmerksamkeit ganz von alleine wieder nach aussen,

um den Segen, den du in dir empfangen hast, weiterzugeben.

Es geht also um das sich nähren lassen. Deine weiblichen Anteile zu pflegen und zu nähren, so dass sie zu

voller Blüte kommen können. Und du ein völlig neues Lebensgefühl erfahren kannst, nämlich in jedem

Moment genährt zu sein von der grossen Mutter in dir.

Ich glaube, daß wir Frauen das lange oder in der Vollständigkeit bis  jetzt noch nie erlebt haben.

Umso mehr ist es mir ein Anliegen, daß so viele Frauen wie möglich von diesem neuen Seminar erfahren.

Es ist ein Dreier-Zyklus von jeweils 3 Tagen. Und das erste Seminar führt dich in die Quelle der göttlichen

Mutter zurück.


Ich werde Kostproben davon auf meiner Lotus Tour durch die Schweiz, Österreich und Deutschland geben.

Du bist herzlich willkommen, bei einem oder mehreren workshops dabei zu sein!

Auf das wir Frauen zu den Frauen erblühen, die wir schon immer waren!!

 

Tourdaten: 04. – 06.11. 2016 Köln

07. – 26.11. 2016 Schweiz

27.11. – 05.12. 2016 Österreich

06.12. – 10.12. 2016 München

11.12. – 17.12. 2016 Passau und Schwäbisch Hall

weitere Daten folgen !

 

Wenn du mich näher kennenlernen möchtest und/oder Interesse an meinen workshops hast,

dann melde dich einfach bei mir.

 

info@sahiradehn.de – +49 – 176-39984806

 

 

 

follow YOUR flow

Ich habe den Titel in englisch gewählt, weil es sich für mich einfach besser anhört, dem eigenen flow zu

folgen, als dem eigenen „Fluss“ zu folgen.

Und ich schreibe jetzt darüber, weil es sich in meinem Leben als existentiell herausgestellt hat, daß ich

MEINEM flow folge und nicht einer Vorstellung oder Erwartung von irgendjemand anderem. dsc_1134_final

Sogar die Vorstellungen über mich selbst, wer ich bin und was mich

ausmacht

haben sich als hinderlich erwiesen.

 

Aber wie stellt man es dann an, daß man wirklich nur dem eigenen

flow folgt

und nicht einer Illusion hinterher jagt ??

 

Meine Erfahrung hat mich gelehrt, daß wir dazu 3 Dinge brauchen:

  1. die Fähigkeit, auf dein Herz zu hören, nicht auf deinen Verstand
  2.  Unterscheidungsvermögen, was deinem Herzen, deiner Seele entspringt und was nicht
  3. den Mut, das loszulassen, was deinen flow behindert und den Mut, ihm ohne zögern zu folgen

Ich bin eine Frau, der es schon immer leicht fiel, ihre innere Stimme zu hören. Etwas anderes war es, dieser

Stimme auch zu folgen. Denn ich war auch ängstlich, anlehnungsbedürftig und scheu.

Ich hatte schnell in meinem Leben gelernt, daß ich andere Menschen brauche. Und es hat Jahre gebraucht,

um diese Prägung zu wandeln in Stärke und Unabhängigkeit. Eine grosse Hilfe dabei war

das Entdecken meiner innewohnenden Kräfte, meines Lichts das sich „SAHIRA“ nennt. Dieser Name

ist wie ein leuchtendes Feuer, das mich immer wieder daran erinnert, wer ich wirklich bin.

Auch wenn meine Konditionierungen mir etwas anderes erzählen wollen. Auch wenn mein Verstand mich

gerne begrenzen möchte aus dem Bedürfnis heraus, eine Sicherheit zu schaffen – eine Sicherheit, die es in

Wahrheit nicht gibt.

Ich habe es ausprobiert: ich bin meinem Sichehrheitsbedürfnis gefolgt und erfuhr Beschränkung,

die meiner Seele weh tat. Ich bin meinem Herzen gefolgt und erfuhr Erweiterung, Grenzüberschreitung,

FREIHEIT.

Es gehört wirklich Mut dazu, die eigenen Grenzen zu überwinden. Keine Frage. Was mir geholfen hat dabei,

war die Sehnsucht in meinem Herzen, die immer stärker war als die Angst. Die Sehnsucht nach Freiheit,

nach Liebe, nach dem Licht meiner Seele.

Und über die Jahre habe ich mein Unterscheidungsvermögen scharf gestellt. Welche Impulse kommen

wirklich aus meiner Seele, und welche kommen aus meinen Emotionen, aus meiner Angst,

aus meinem Verstand ?

Dabei konnte ich mich wirklich gut kennenlernen. Und irgendwann habe ich aufgehört, mich für Irrtümer zu

verurteilen. Denn irren ist menschlich. Und das ist mein Ziel:

Der Mensch zu sein, der ich wirklich bin.

 

Schau dir hier das Video dazu an!  https://www.youtube.com/watch?v=biTI17jufqA

 

Sahira – die die Wahrheit in Gott kennt

 

Du braucht Hilfe, um in deinen flow zu kommen?

Nimm Kontakt mit mir auf!  facebook: http://www.facebook.com/sahira.dehn

email: info@sahira-lotus.com